„Neue Klänge alter Kunst“

01.02.18–28.02.18
Frankfurt, Hanau, Alzenau, Miltenberg u. a.
Freedom Now – Crowdfunding-Wettbewerb zum 100. Geburtstag
von Nelson Mandela

Stellenbosch University Chamber Choir und junge Musiker aus Afrika und Europa

So. 14.10.18 - 10.30 Uhr
Schlosskirche Bad Homburg
Eröffnungskonzert
„Neue Klänge alter Kunst“

Chor der Kathedrale Tiflis
Leitung: Svimon Jangulashvili
Bolongaro Sextett
Prof. E. A. Klötzke, Vortrag

Fr. 19.10.18 - 20.00 Uhr
Rittersaal Burg Alzenau
Sa. 20.10.18 - 20.00 Uhr
Goethe-Haus Frankfurt
G. Mahler: Lieder eines fahrenden Gesellen
I. Strawinsky: Die Geschichte vom Soldaten

Dr. Dieter Rexroth, Vortrag
Ulrike Malotta, Mezzosopran
Georg Thauern, Sprecher
Alexander Gilman, Violine, und
Music Campus Frankfurt RheinMain 2018

So. 21.10.18 - 15.30 Uhr
Wallfahrtskirche
Alzenau-Kälberau
Das Hohelied der Liebe
Singer Pur

Fr. 02.11.18 - 20.00 Uhr
Rittersaal Burg Alzenau
So. 04.11.18 - 17.00 Uhr
Abtei Amorbach, Grüner Saal
Mo. 05.11.18 - 19.00 Uhr
Saal der Sparkasse Offenbach
Serenade
Linus Roth, Violine, und
Music Campus Frankfurt RheinMain 2018

Sa. 10.11.18 - 20.00 Uhr
Hahnenkammschule Alzenau
So. 11.11.18 - 20.00 Uhr
KunstKulturKirche Frankfurt
Mo. 12.11.18 - 11.00 Uhr
Johannes-Butzbach-Gymnasium Miltenberg
„Hemispheres“
Chormusik aus und
über Südafrika

Stellenbosch University Chamber Choir
Martin Berger, Leitung

Mi. 14.11.18 - 19.30 Uhr
Goethe-Haus Frankfurt
„Maikäfer flieg…“ –
Musik und Lyrik
zum Weltkriegsende
am 11. November 1918

Marie Seidler, Mezzosopran
Sebastian Geyer, Bariton
Hilko Dumno, Klavier

Sa. 17.11.18 - 19.30 Uhr
Stadtpfarrkirche Miltenberg
So. 18.11.18 - 15.30 Uhr
Wallfahrtskirche
Alzenau-Kälberau
Laurence Traiger:
„Ode to Mandela“ (UA)
Maurice Duruflé:
Requiem op. 9

Marie Seidler, Mezzosopran
Amelie Held, Orgel
Byol Kang, Violine, und
Music Campus Frankfurt RheinMain 2018 – Strings
Schola Gregoriana
Leitung: Franz-Peter Huber
Stellenbosch University Chamber Choir
Leitung: Martin Berger
Süddeutscher Kammerchor
Leitung: Gerhard Jenemann

Do. 22.11.18 - 19.00 Uhr
Hahnenkammhalle
Alzenau-Wasserlos
Fr. 23.11.18 - 10.30 Uhr
Hahnenkammhalle
Alzenau-Wasserlos – Schulmatinee
Vocal Art – Young Voices „Musizierende Klasse“
Die Klassen 3 und 4 der Grundschule am Weinberg Alzenau-Michelbach
Vokalensemble Junge Stimmen Alzenau
Rhein-Main-Classic-Ensemble
Heribert Haider, Erzähler
Leitung: Regina Wahl

Sonntag, 14.10.18, 10.30 Uhr
Schlosskirche Bad Homburg

Veranstalter: Bell’Arte Frankfurt RheinMain e. V.

Eröffnung Vocal Art Frankfurt RheinMain 2018
mit Alexander Hetjes, Oberbürgermeister der Stadt Bad Homburg

Programm:
Weltkulturerbe Georgische Polyphonie
Madrigale von Claudio Monteverdi und Paul Hindemith

Vortrag:
Fortschritt mit Rückspiegel – Zur Entwicklung der Vokalmusik in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und ihren Bezug auf historische Vorbilder“

Chor der Kathedrale Tiflis
Leitung: Svimon Jangulashvili
Bolongaro Sextett
Prof. Dr. Ernst August Klötzke, Vortrag




Die Sängerinnen und Sänger des Bolongaro Sextetts lernten sich an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt sowie in verschiedenen Chorprojekten unter der Leitung von Prof. Wolfgang Schäfer kennen. 2010 gegründet konzertierten sie deutschlandweit mit Werken verschiedenster Komponisten aus dem Frühbarock über romantische Literatur hin zu zeitgenössischen Kompositionen und Volksliedarrangements. Die jungen Sängerinnen und Sänger gewannen bereits zahlreiche Wettbewerbe, wie den Deutschen Chorwettbewerb und den Internationalen A CAPPELLA-Wettbewerb in Leipzig. 2016 gewann das Bolongaro Sextett den 1. Preis des Internationalen Chorwettbewerbs. Darüber hinaus erhielt das Ensemble entscheidende Impulse bei einem Meisterkurs mit den King‘s Singers.


Der Chor der Dreifaltigkeitskathedrale Tiflis wurde 1998 auf Initiative von Ilia II., dem Katholikos-Patriarch der Georgischen Orthodoxen Kirche, gegründet. Der Patriarchenchor der Kathedrale der Heiligen Dreifaltigkeit (Sameba) in Tiflis ist das wichtigste musikalische Element der georgischen Kirche. Der Chor studierte unter der Leitung von Svimon Jangulashvili den einzigartigen georgischen polyphonen Gesang ein, der bis ins Mittelalter zurückreicht und von Forschern als eine der ältesten professionellen polyphonen Traditionen anerkannt wird. Die alte georgische Vokalpolyphonie wurde 2001 von der UNESCO als einzigartiges Monument der immateriellen Kultur der Menschheit anerkannt.


Ernst August Klötzke studierte an den Universitäten Heidelberg und Freiburg im Breisgau Musikwissenschaft und Geschichte sowie an der Folkwang Hochschule Essen Komposition. Seit 1996 leitet er am Hessischen Staatstheater Wiesbaden die musik-theater-werkstatt und bis 2011 auch die Schauspielmusik. Er lehrte bis 2011 an der FH Mainz, bis 2011 an der Goethe Universität Frankfurt und seit 2001 an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt, wo er 2011 zum Professor für Musiktheorie berufen wurde. 2013 wurde er dort zum Vizepräsident gewählt.


     

Eintritt: VVK 20,– (erm. 10,- €)

Kartenvorverkauf: www.reservix.de
www.adticket.de und alle weiteren Vorverkaufsstellen von ADticket

   
   
     

Startseite | Historische Orgellandschaft | UNICEF Benefizkonzert | Music Campus | Vocal Art | Junge Philharmonie | Einmalige Veranstaltungen
Presseunterlagen | Kooperationspartner | Kontakt | Impressum